Projekt PerZukA - Perspektive Zukunft in Arbeit für Geflüchtete

 

Das Projekt PerZukA richtet sich an geflüchtete Menschen, die in ihrem Herkunftsland wenig beschult wurden bzw. mehrmals einen Sprachkurs nicht bestanden haben.
Die Teilnehmer am Projekt müssen das 27. Lebensjahr vollendet haben.

Ziel ist die berufliche Integration in den ersten Arbeitsmarkt.

 

Inhalte des Projektes

 

Berufsfeldauswahl und Kompetenzausbau

Bewerbungstraining
Berufsorientierung
Vorbereitung auf den Arbeitsalltag
Ermittlung individueller Kompetenzen

Kommunikationstraining und Fachsprache

Schulung der Handlungssicherheit im Arbeitskontext
Vermittlung berufsspezifischer sprachlicher Fähigkeiten

Fachunterricht in EDV und Mathematik

Vermittlung grundlegender EDV– und mathematischer Kenntnisse

Berufsfelderprobung

praktische Erprobung und Kenntnisvermittlung in Werkstätten

Praktikum

3 x 3 Wochen Praktikum im Betrieb inklusive jeweils einer Vor– und einer Nachbereitungszeit

 

Sprachliches und pädagogisches Coaching begleiten den gesamten Projektzeitraum.

 

Ansprechpartner:

Frau Schmidt
Telefon: +49 3643 498900
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

                   Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.